Bild5

Die Junge Bühne

Die "Junge Bühne" der Realschule Oberkirch ist zu einem festen Bestandteil der Oberkircher Kulturszene geworden und Mitglied des Landesverbandes der Amateurtheater.

Über 35 Jahre hat die Verbindung des Theaters mit der Realschule Oberkirch schon Tradition und hat in dieser Zeit mit 65 Inszenierungen 150 000 Besucher angelockt.

Die Theater-AG wurde Schulprofil, mehrfach künstlerisch und für ihr Engagement ausgezeichnet, im vergangenen Jahr als einzige Schule zum 175-jährigen Bestehen des Theateramateurverbandes in Berlin eingeladen, im Landesverband verantwortlich involviert, leistet sie kontinuierliche Theatererziehung.

Sie wurde vom Land Baden-Württemberg als beispielhaft ausgezeichnet. Rund 70 Mitwirkende, Schüler und Lehrer, bringen jährlich eine Freilichtinszenierung im Garten des "freche hus" auf die Bühne.

Hinzu wird jährlich ein Winterstück mit kleiner Besetzung im Inneren des "freche hus" aufgeführt.

Die pädagogische Aufgabe und Wirkung des Theaters, die soziale Komponente ist den Theatermachern ungleich wichtiger – sie mit der künstlerischen Aufgabe und attraktiven Stücken zu verbinden, ist das Ziel.

Die langjährigen Leiter Arthur Hilberer und Johanna Graupe unterstützen noch immer das Leitungsteam mit Stefan Kowalsky, Frauke Baldus-Fleck und Sarah Rühle.

Top